NameTransferrin
SynonymeTRF, Eisentransportprotein
GruppeKlinische Chemie
MaterialSerum
und EDTA-/Heparinplasma sind geeignet
Haltbarkeit im Serum/Plamsa: bei 2 - 8°C 8 Monate stabil, bei 15°-25°C 4 Monate
MethodeImmunturbidimetrie
Frequenz täglich
Einheitg/l
Normalwert
Geschlecht Altersgruppe Wertebereich
männlichab 0 Jahre1.63 - 3.44 g/l
männlich14 bis 60 Jahre1.74 - 3.64 g/l
männlich1 Jahr bis 14 Jahre1.86 - 3.88 g/l
weiblichab 0 Jahre1.73 - 3.60 g/l
weiblich14 bis 60 Jahre1.80 - 3.82 g/l
weiblich1 Jahr bis 14 Jahre1.80 - 3.91 g/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
35755.8311.156.70
Beschreibung Transferrin ist das wichtigste Plasmaprotein für den Transport von Eisen im Blut. Transferrin wird überwiegend in der Leber gebildet.
Plasmatransferrinwerte können zur Differentialdiagnose einer Anämie herangezogen werden. Bei Eisenmangelanämie steigt die Transferrinkonzentration im Blut an. Bei ACD (anemia of chronic diesease) finden sich erniedrigte Werte. Transferrin ist ein Anti-Akutphase-Protein und man findet bei Entzündungen häufig niedrige Werte. Daher empfiehlt sich in diesen Fällen die gleichzeitige Bestimmung von Ferritin, CRP und des löslichen Transferrinrepetors mit Berechnung des Ferritin-Index zur genaueren Differenzierung der Anämieursache.

Erhöhte Werte werden gefunden bei: Östrogenbehandlungen und allen Formen von Eisenmangel (z. B. durch Blutverlust, fleischfreie Ernährung …)

Bei Eisenmangel ist zudem die Transferrinsättigung erniedrigt.

Erniedrigte Werte werden gefunden bei: Proteinverlust z. B. nephrotischem Syndrom, bei Proteinmangelkrankheiten, bei chronischer Schädigung der Leber (Zirrhose), Hämochromatose,
akuten Infekten (Anti-Akutephase-Protein), Hämoglobinsynthesestörungen.
Quellen Assay-Datenblatt Transferrin BLOSR6x52.08 2021-05